Was ist und bewirkt
Jin Shin Jyutsu?

Jin Shin Jyutsu ist eine jahrtausendalte, ganzheitliche Heilkunst. Sie harmonisiert Körper, Geist und Seele. Durch das Halten unserer Finger und durch gezieltes Auflegen der Hände an bestimmten Körperstellen aktivieren wir unsere Selbstheilungskräfte. Wir fördern dadurch unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und lösen Alltagsstress, alle Einstellungen (Ängste, Sorgen, Ärger, Wut, Trauer, Freude und Verzweiflung) sowie sonstige Blockaden.

Jin Shin Jyutsu weckt in uns das angeborene Wissen, welches hilft, uns selber besser kennenzulernen, um uns dann helfen zu können. Diese Kunst kann sowohl als Selbsthilfe, als auch durch andere Personen angewendet werden. Jin Shin Jyutsu hat nicht zum Ziel, die regelmässige Behandlung durch anerkannte medizinische Instanzen zu ersetzen. Bei Einnahme von Medikamenten hilft Jin Shin Jyutsu die möglichen Nebenwirkungen aufzulösen und das Immunsystem zu stärken.

Die Finger und deren
Zuständigkeit

Die Geschichte
des Jin Shin Jyutsu

Jin Shin Jyutsu – Physio-Philosophie ist eine mehrere tausend Jahre alte Kunst zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper.

 Entstanden aus innerer Weisheit und von Generation zu Generation mündlich überliefert, geriet diese Kunst weitgehend in Vergessenheit, bis sie zu Anfang des 20. Jahrhunderts von Meister Jiro Murai in Japan neu belebt wurde. Nachdem er durch Jin Shin Jyutsu von einer lebensbedrohenden Krankheit geheilt wurde, widmete er als Dank den Rest seines Lebens der Erforschung und Entwicklung von Jin Shin Jyutsu.

Er vermittelte Mary Burmeister, die während 12 Jahren seine Schülerin war und deren Vater Uhachi Lino der ebenfalls bei Jiro Murai lernte, alle Erkenntnisse, welche Mary wiederum Mitte der Fünfzigerjahre Jahre in die USA brachte. Nach jahrelangem Studium und der Anwendung an ihren Kindern, Freunden und Bekannten, begann sie ihrerseits diese Kunst Anfang der Sechzigerjahre Jahre zu lehren.

Der zweite und letzte langjährige Schüler, der Meister Jiro Murais Lehren in Japan weiterverfolgt hat, war Haruki Kato, der auf Empfehlung von Jiro Murai auch ein Medizinstudium absolviert hatte.
Sein Sohn Sadaki Kato hat währen 25 Jahren Jin Shin Jyutsu bei seinem Vater gelernt. Er hat zuerst ein Akupunkturstudium gemacht, sowie Physiotherapeut gelernt und erforscht weiterhin die Unterlagen von Jiro Murai und lehrt jetzt auch im Westen die neu gewonnenen japanisch geprägten Aspekte.

Heute sind es Tausende, die auf der ganzen Welt Jin Shin Jyutsu ausüben und studieren.

Jiro Murai (*1885 | †1961)

Mary Burmeister (*1918 | †2008)

Jiro Murai (*1885 | †1961)
Mary Burmeister (*1918 | †2008)